Projekt E-Publishing – relevante Artikel, Kalenderwoche 33

Die Trends der Woche #8 (12.08.-18.08.2013)

 

Die Zukunft des Journalismus und das „Zeitungssterben“ ist momentan das dominierende Thema. Diesbezüglich lassen sich ein paar interessante Kommentare und Ideen finden. Wie schon letzte Woche Sybille Berg, hat nun auch Miriam Meckel – Kommunikationswissenschaftlerin in St. Gallen – ihre Vorstellung von der Zukunft des Printmediums – Zeitung in einem Blog veröffentlicht. Sie stellt klar, dass die gedruckte Tageszeitung den Kampf gegen das Internet längst verloren hat und die hohe Frequenz mit der Nachrichten im Netz erscheinen durch kein traditionell gedrucktes Medium übertroffen werden kann (wie denn auch?).

Aber genau hier sieht Meckel das Potenzial und neue Chancen für das Printmedium – Zeitung. Entgegen dem Massenmedium Internet und der dort populär aufbereiteten Information, kann eine Tageszeitung durch Individualität überzeugen. Subjektiv, liberal und subversiv soll eine gute Zeitung in Zukunft sein.

Weiterhin war diese Woche zu erfahren, dass sich durch den Aufkauf der Washington Post durch Amazongründer Jeff Bezos eine weitere Trendwende feststellen lässt. Nämlich die, der zunehmenden Einflussnahme in Politik durch Mediengrößen wie Bezos. Bislang habe sich Tech-Eliten aus dem Silicon Valley aus der Politik weitesgehend rausgehalten und über die politische Arbeit in den Hauptstädten dieser Welt eher abgelästert. Die Washington Post gilt als Sprachrohr der Politiker in der Hauptstadt und somit als Eintrittskarte in die Politszene.

Auch Mark Zuckerberg (Gründer von Facebook) und Marissa Meyer (Chefin von Yahoo) versuchen über ihre Lobby-Organisation Einfluss auf Bildungs- und Einwanderungspolitik der USA zu nehmen. Man kann definitv sicher sein, dass es einem Jeff Bezos nicht nur um die Zukunft des Journalismus geht. Wie genau sich sein Weg in die Politik vollziehen wird bleibt abzuwarten.

1.

boersenblatt.net (Frankfurt a. M.) (2013):

Igel-Records mit Youtube-Kanal. Hörproben in der Tube.

Online verfügbar unter http://www.boersenblatt.net/633072/, zuletzt aktualisiert am 14.08.2013, zuletzt geprüft am 16.08.2013.

Abstract:

Der Kinderhörbuchverlag Igel Records startet seinen eigenen Youtubekanal. Hier kann man Hörproben und Outtakes anhören.

Schlagwörter:

E-Book; Kinderbuch; Youtube

Kategorien:

Buchhandel; Technik

 

2.

Buchreport (Dortmund) (2013):

Digitale Comics sichern sich ihren Markt. Goldenes Zeitalter für Sprechblasen.

Online verfügbar unter http://www.buchreport.de/nachrichten/verlage/verlage_nachricht/datum/2013/08/16/goldenes-zeitalter-fuer-sprechblasen.htm, zuletzt aktualisiert am 16.08.2013, zuletzt geprüft am 16.08.2013.

Abstract:

Der Artikel beschreibt die derzeitige Entwicklung des Digitalcomics. Es wird deutlich, dass hier keine Konkurrenz zum Printcomic, sondern ein völlig neuer Markt entsteht.

Schlagwörter:

Comic; Digital; Umsatz

Kategorien:

Buchhandel; Kunst; Gesellschaft

 

3.

Buchreport (Dortmund) (2013):

US-Konsumenten zahlen im Schnitt 5,65 Dollar für digitale Bücher. Massiver Preisverfall bei E-Books.

Online verfügbar unter http://www.buchreport.de/nachrichten/verlage/verlage_nachricht/datum/2013/08/13/massiver-preisverfall-bei-e-books.htm, zuletzt aktualisiert am 13.08.2013, zuletzt geprüft am 16.08.2013.

Abstract:

Der Artikel befasst sich mit der Preisentwicklung von E-Books und Hörbüchern auf dem US-Amerikanischen Markt. Dort kam es in den letzten 4 Jahren zu einem massiven Preisverfall.

Schlagwörter:

E-Book; Umsatz

Kategorien:

Buchhandel; Gesellschaft

 

 

4.

Meckel, Miriam (2013):

Plädoyer für den radikalen Anachronismus.

Spiegel Online (Hamburg). Online verfügbar unter http://www.spiegel.de/netzwelt/web/miriam-meckel-zur-zeitungsdebatte-die-luecke-des-teufels-a-916134.html, zuletzt aktualisiert am 13.08.2013, zuletzt geprüft am 14.08.2013.

Abstract:

Miriam Meckel nimmt in ihrem Blog eine klare Stellung zum Thema totale Digitalisierung und Zeitungssterben ein. Ihrer Meinung nach kann die gedruckte Zeitung sehr wohl eine Alternative zur Informationsflut aus dem Internet sein. Weil die Zeitung gegen das Internet nicht mehr als Massenmedium bestehen kann, sieht Miriam Meckel gerade hier Potenzial für die gedruckte Zeitung. Nämlich als subjektives, liberales und subversives Individualmedium weiter zu existieren und das mediale Angebot somit sinnvoll zu erweitern.

Schlagwörter:

Printmedien; Journalismus; Digital

Kategorien:

Gesellschaft

5.

Schulz, Thomas (2013):

Jeff Bezos will politische Macht.

Spiegel Online (Hamburg). Online verfügbar unter http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/washington-post-bezos-greift-nach-politischer-bedeutung-und-macht-a-915644.html, zuletzt aktualisiert am 12.08.2013, zuletzt geprüft am 14.08.2013.

Abstract:

In dem Artikel wird die Antwort auf die Frage gesucht, warum Amazongründer Bezos die Washington Post aufgekauft hat. Thomas Schulz sieht in dieser Aktion Bezos eine klare Taktik, über das Sprachrohr Washington Post in die Politszene Washingtons zu gelangen.

Schlagwörter:

Amazon

Kategorien:

Politik; Gesellschaft

 

 

6.

Spiegel Online (Hamburg) (2013):

Twitter-Projekt mit Jennifer Egan: Dank oder Durchfall? Das sagen die Leser… Jennifer Egan: Rock’n’Roll ist tot, Twitter lebt.

Online verfügbar unter http://www.spiegel.de/kultur/literatur/reaktionen-twitter-roman-black-box-von-jennifer-egan-a-916634.html, zuletzt aktualisiert am 16.08.2013, zuletzt geprüft am 16.08.2013.

Abstract:

Spiegel Online und die Schriftstellerin Jennifer Egan haben erstmals einen kompletten Roman via Twitter veröfentlicht. Über einen längeren Zeitraum hat Spiegel Online jeden Abend zwischen 20.00 und 21.00 Uhr 140 Zeichen des Romans „Black Box“ bereit gestellt. Die Lesermeinungen waren gespalten. Von „Wortdurchfall“ bis „… jeder Tweet ist messerscharf …“ gingen die Bewertungen sehr weit auseinander. Der Roman ist ebenfalls im Verlag Schöffling & Co. erschienen.

Schlagwörter:

Twitter; Roman

Kategorien:

Kunst; Gesellschaft

 

7.

Wellershof, Marianne (2013):

Interaktive Kinderbücher: Alles mal antatschen.

Spiegel Online (Hamburg). Online verfügbar unter http://www.spiegel.de/kultur/literatur/interaktive-kinderbuecher-a-915743.html, zuletzt aktualisiert am 12.08.2013, zuletzt geprüft am 14.08.2013.

Abstract:

Marianne Wellershof beschreibt in ihrem Artikel wie man mit Kinderbüchern interagieren kann. Es kommt vermehrt vor, dass Verlage bekannte Kinderbücher für das Tablet anpassen und somit eine neue Dimension der Mediennutzung schaffen. Sie kritisiert jedoch auch, dass manche Konzepte nicht sehr sinnvoll umgesetzt wurden. Zum Beispiel passen einige vorgelesene Textpassagen nicht zum gezeigten Bild auf dem Bildschirm oder das Thema ist nicht altersgerecht aufbereitet und überfordert eher.

Schlagwörter:

E-Book; Tablet; Kinderbuch

Kategorien:

Buchhandel; Technik

 

8.

Wolff, Reinhard (2013):

Paywall-Erfolg in Norwegen. Fast nichts mehr gratis im Netz.

taz.de (Berlin). Online verfügbar unter http://www.taz.de/Paywall-Erfolg-in-Norwegen/!121690/, zuletzt aktualisiert am 13.08.2013, zuletzt geprüft am 16.08.2013.

Abstract:

Reinhard Wolff berichtet über ein Bezahlmodell aus Norwegen. Dort kann man die digitalen Inhalte einer Tageszeitung nur abrufen, wenn man entweder Abokunde der gedruckten Ausgabe ist oder über eine Tagesgebühr. Immer mehr Tageszeitungen in Norwegen übernehmen dieses Modell.

Schlagwörter:

Printmedien; Journalismus; Digital

Kategorien:

Technik; Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s