Projekt E-Publishing – relevante Artikel, Kalenderwoche 35

Die Trends der Woche #10 (26.08.2013 – 01.09.2013)

                    

Der starke und erwartungsgemäße Einfluss der Digitalisierung auf die Gesellschaft und das Konsumverhalten wurde in dieser Woche direkt thematisiert.

Da gab es also diesen sehr informativen Artikel von Bernd Graff, in welchem er Bezug auf den Philosophen und Psychologen William James und den wissenschaftlichen Autor Russell Belk nimmt. Beide beschäftigten sich mit der Frage, warum ein Mensch Besitz anhäuft und was das einerseits mit der Entwicklung des Ichs (psychologisch) und andererseits mit der Entwicklung des Konsums bzw. der Besitzaneignung (wirtschaftlich) zu tun hat. Ganz wichtig dazu, William James veröffentlichte seine Ideen zum Thema bereits 1890, Russell Belk erstmals 1988 mit dem Titel „Besitztümer und das erweiterte Ich“. Also weit bevor das Wort Digitalisierung eine Rolle für das Selbst und die Wirtschaft spielte. Deswegen gab es kürzlich ein Update durch Belk (der mittlerweile Professor für Marketing geworden ist), der sein überarbeitetes Werk nun „Extended self in a digital world“ nennt. Und 25 Jahre nach Erstveröffentlichung alle wichtigen Veränderungen durch die Digitalisierung berücksichtigt.

Eine Reaktion auf die Digitalisierung kommt auch von Seiten der Akademie des Deutschen Buchhandels. Am 5. November findet in München eine Tagung statt, auf welcher mehrere Experten über die neuen Möglichkeiten der Technisierung referieren werden.

Einen sehr erhellenden Artikel habe ich auf der Seite von Buchreport gefunden: Die Electronic Frontier Foundation (EFF), eine US-amerikanische Organisation für Verbraucherrechte im Informationszeitalter hat mit ihrer Veröffentlichung auf die Methoden der großen E-Book-Plattformen wie z.B. Amazon Kindle, Google Books und Sony aufmerksam gemacht. Die Anbieter von elektronischen Buchausgaben sind sehr wohl in der Lage Nutzerverhalten ihrer Kunden auszuspähen, abzuspeichern und weiterzugeben. Im Prinzip nichts neues (Constanze Kurz hat in einem Artikel auf dasselbe Problem hingewiesen, nachzulesen in unserem Weblog, Archiv: Dezember 2012), aber man kann nicht oft genug darauf hinweisen habe ich mir gedacht.

Weitere spannende Artikel zum Thema sind in der untenstehenden Liste zu finden.

Den Innovativtrend setzen diese Woche Studenten der Filmakademie Ludwigsburg, die in ihrem Projekt einen Werbeclip für Mercedes entwickelten und auf der Plattform Vimeo veröffentlichten. Die C-Klasse, die in die Vergangenheit zurückreist, dort durch ein österreichisches Dorf fährt und sein intelligentes Bremssystem unter Beweis stellt. Zwei spielende Mädchen auf der Straße entgehen dank der Bremstechnik dem sicheren Verkehrstod, ein Junge namens Adolf musste dran glauben. „Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen.“ heißt es in der Pointe. Mercedes Benz bzw. die Daimler AG haben diesen Clip für Werbezwecke entschieden abgelehnt. Unverständlich eigentlich.

 

 

1.

boersenblatt.net (Frankfurt a. M.) (2013):

1. Trendtag Publishing der Akademie des Deutschen Buchhandels. Digitale Chancen nutzen.

Online verfügbar unter http://www.boersenblatt.net/634349/, zuletzt aktualisiert am 27.08.2013, zuletzt geprüft am 27.08.2013.

Abstract:

Als eine Reaktion auf die fortschreitende Technisierung des Buchmarktes und zu ihrem 20-jährigen Geburtstag veranstaltet die Akademie des Deutschen Buchhandels in München einen sog. Trendtag Publishing. Am 5. November findet der Kongress statt und soll die Chancen verdeutlichen, die in den neuen technischen Möglichkeiten stecken. Es werden verschiedene Referenten zu „Cloud Publishing, Augmented Reality, Big Data & Co. für die Entwicklung neuer Content-Angebote“ sprechen.

Schlagwörter:

E-Publishing; Digital

Kategorien:

Buchhandel; Technik; Gesellschaft

2.

Brinkmann, Bastian (2013):

Twitter wird menschlicher.

Süddeutsche.de (München). Online verfügbar unter http://www.sueddeutsche.de/digital/neues-design-twitter-wird-menschlicher-1.1757498, zuletzt aktualisiert am 29.08.2013, zuletzt geprüft am 29.08.2013.

Abstract:

Brinkmann berichtet in seinem Blog über die bekannten Funktionsweisen von Twitter sowie über einen neu eingeführten Algorithmus.

Schlagwörter:

Twitter; Design

Kategorien:

Technik; Gesellschaft

3.

Buchreport (Dortmund) (2013):

Edward J. Van Lanen zum internationalen Lizenzgeschäft. „E-Books eröffnen neue Lizenzmodelle“.

Online verfügbar unter http://www.buchreport.de/nachrichten/verlage/verlage_nachricht/datum/2013/08/22/e-books-oeffnen-die-pforte-zu-neuen-lizenzmodellen.htm, zuletzt aktualisiert am 22.08.2013, zuletzt geprüft am 27.08.2013.

Abstract:

Buchreport interviewt Edgar J. Van Lanen, Verleger bei Frisch & Co., der Titel von Suhrkamp übersetzt und sie als E-Books vertreibt. In dem Interview geht es um den Einfluß der Digitalisierung auf das weltweite Lizenzgeschäft und neue Lizenzmodelle.

Schlagwörter:

E-Book; Lizenzen; Verlag

Kategorien:

Buchhandel; Technik; Gesellschaft

4.

Buchreport (Dortmund) (2013):

Wie E-Book-Shops das Leseverhalten ihrer Nutzer beobachten. Kaum Privatsphäre beim digitalen Lesen.

Online verfügbar unter http://www.buchreport.de/nachrichten/online/online_nachricht/datum/2013/08/22/kaum-privatsphaere-beim-digitalen-lesen.htm, zuletzt aktualisiert am 22.08.2013, zuletzt geprüft am 27.08.2013.

Abstract:

Die Electronic Frontier Foundation (EFF), eine US-amerikanische Organisation, die sich für die Verbraucherrechte im Informationszeitalter einsetzt, hat ihre jüngsten Untersuchungsergebnisse veröffentlicht. Es wird darauf hingewiesen, dass die großen E-Bookplattformen (z.B. Amazon Kindle, Google Books, Sony) das Nutzerverhalten ihrer Kunden abspeichern. Suchanfragen, Lesefortschritt, Markierungen und Notizen werden durch die Anbieter zusammengetragen und analysiert. Im Fazit heißt es: „In fast allen Fällen gibt man beim Lesen von E-Books mehr Privatsphäre auf als beim Stöbern in einer stationären Buchhandlung oder Bibliothek oder beim Lesen eines gedruckten Buches in den eigenen vier Wänden.“

Schlagwörter:

E-Book; Digital; Überwachung

Kategorien:

Buchhandel; Technik; Gesellschaft

5.

Dorfer, Tobias (2013):

Liebeslied an verstorbene Frau. 96-Jähriger wird zum Internetstar.

Süddeutsche.de (München). Online verfügbar unter http://www.sueddeutsche.de/kultur/liebeslied-an-verstorbene-frau-jaehriger-wird-zum-internetstar-1.1754712, zuletzt aktualisiert am 26.08.2013, zuletzt geprüft am 27.08.2013.

Abstract:

Der Artikel erzählt die Geschichte von Fred Stobaugh, ein 96-jähriger US-Amerikaner, der für seine verstorbene Frau ein Liebeslied geschrieben hat. Zunächst wurde der Text  mit der Post an das Green Shoe Studio in Peoria, Illinois verschickt, um an einem Musikwettbewerb teilzunehmen. Danach wurden Musikproduzenten auf das Werk aufmerksam. Im weiteren Verlauf ist ein Clip entstanden und der Text wurde von einem professionellen Sänger eingesungen. Mittlerweile hat der Clip ca. 300000 Klicks bei Youtube erreicht und machte Fred Stobaugh zum wahrscheinlich ältesten Internetstar der USA.

Schlagwörter:

Youtube; Digital; Musik

Kategorien:

Kunst; Gesellschaft

6.

Graff, Bernd (2013):

Das kaufen wir euch nicht ab.

Süddeutsche.de (München). Online verfügbar unter http://www.sueddeutsche.de/kultur/digitalisierung-und-konsumverhalten-das-kaufen-wir-euch-nicht-ab-1.1756994, zuletzt aktualisiert am 01.09.2013, zuletzt geprüft am 01.09.2013.

Abstract:

Bernd Graff, Gründungsmitglied der Online Redaktion der Süddeutschen Zeitung und sehr aktiver Autor, berichtet in seinem Artikel vom voranschreitenden Einfluss der Digitalisierung auf den einzelnen Menschen und sein Konsumverhalten.

Schlagwörter:

Digitalisierung; Digital Natives; Digital; Konsum; Besitz

Kategorien:

Technik; Gesellschaft; Wirtschaft

7.

Hintermeier, Hannes (2013):

Traditionsbuchhandlung Osiander. Alles, bloß keine Quietscheenten.

Frankfurter Allgemeine Zeitung (Frankfurt a. M.). Online verfügbar unter http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/traditionsbuchhandlung-osiander-alles-bloss-keine-quietscheenten-12551962.html, zuletzt aktualisiert am 29.08.2013, zuletzt geprüft am 29.08.2013.

Abstract:

Der Artikel beschreibt die neueste Entwicklung des Traditionsunternehemens Osiander aus Tübingen. Ein Familienunternehmen, welches seit 1920 eine der ältesten Buchhandlungen Deutschlands führt. Normalerweise ist ein rückläufiger Trend hinsichtlich der Eröffnung neuer Buchläden zu beobachten. Nicht so bei Osiander, die jüngst eine neue Filiale in Frankfurt am Main eröffnet haben.

Schlagwörter:

Umsatz; Sortimentsbuchhandel

Kategorien:

Buchhandel; Gesellschaft

8.

Maldacker, Anika (2013):

Projekt von Filmstudenten. Mercedes als netter Terminator.

taz.de (Berlin). Online verfügbar unter http://www.taz.de/Projekt-von-Filmstudenten/!122577/, zuletzt aktualisiert am 27.08.2013, zuletzt geprüft am 30.08.2013.

Abstract:

Studenten der Filmakademie Ludwigsburg haben für ein Projekt einen potenziellen Werbeclip für die neue C-Klasse von Mercedes gedreht. Inhaltlich und technisch auf hohem Niveau gedreht, distanziert sich Daimler/Benz ausdrücklich von diesem Projekt. Warum der Konzern diesen Clip ablehnt wird in dem Artikel erklärt, eine Verlinkung ist ebenfalls vorhanden.

Schlagwörter:

Werbung; Mercedes

Kategorien:

Kunst; Gesellschaft

9.

Mensing, Kolja (2013):

Internet-Piraterie. Bücher stehlen als Geschäftsmodell.

Verlag Der Tagesspiegel GmbH (Berlin). Online verfügbar unter http://www.tagesspiegel.de/kultur/internet-piraterie-buecher-stehlen-als-geschaeftsmodell/8690178.html, zuletzt aktualisiert am 26.08.2013, zuletzt geprüft am 27.08.2013.

Abstract:

Ein Interview mit dem anonymen Mitbetreiber der illelgalen E-Bookplattform boox.to, der sich Spiegelbest nennt.

Schlagwörter:

E-Book; Illegalität; Verlag

Kategorien:

Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s